Archiv

Dezember 2016

November 2016

  • Hannes Schwenger: Gehlens Jagd nach dem Phantom, Tagesspiegel, 23.11.2016.

Oktober 2016

  • Eckart Lohse: Mein Freund, der Agent, Frankfurter Allgemeine Woche, 21.10.2016.
  • Frank Bösch: Dilettanten jagen Chimären, Die ZEIT, 20.10.2016.
  • Rainer Blasius: Fadenkreuz, Feuerwerk, Futtertrog. Der Gehlen-Dienst pflegte das Gestapo-Feindbild “Rote Kapelle” und unterschätzte die DDR-Staatssicherheit, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 18.10.2016.
  • Anselm Doering-Manteuffel: Ungehinderte Selbstrekrutierung. Erst Mitte der sechziger Jahre ging die Zahl des BND-Personals mit belasteter NS-Vergangenheit zurück, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 18.10.2016.
  • Agentenkrieg in Deutschland, 3sat – Kulturzeit, 11.10.2016.
  • Erich Schmidt-Eenboom: Das Gespenst eines zweiten Felfe, Neues Deutschland, 8.10.2016.
  • Klaus Wiegrefe: “Verstiegen und unsinnig”. Der BND ließ in den Fünfzigerjahren Hunderte Politiker, Militärs und Journalisten bespitzeln, Der Spiegel, 8.10.2016.
  • “Aufarbeitung der BND-Geschichte sollte weitergehen”, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 7.10.2016.

April 2016

  • Thomas Wolf: Die Anfänge des BND. Gehlens Organisation – Prozess, Legende und Hypothek, in: Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte 64 (2016), H. 2, S. 191-225.

Februar 2016

Dezember 2015

  • Gerhard Sälter: Rote Agenten unter uns. Operation “Fadenkreuz”: Wie die Vorläuferorganisation des BND den Gestapo-Mythos von der kommunistischen Roten Kapelle in die Nachkriegszeit rettete, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 28.12.2015, S. 6.

Juni 2015

Mai 2015

 

Mai 2015

  • Die UHK-Studie Nr. 5 ist ab sofort unter der Rubrik Veröffentlichungen auf der UHK-Webseite als Pdf-Dokument abrufbar.
  • Veröffentlichungen

 

März 2015

 

Februar 2015

 

September 2014

 

August 2014

  • Andreas Hilger: Spione ohne Ahnung. Sowjetische Soldaten marschierten im August 1968 in die CSSR ein – und der BND schlief, in: Süddeutsche Zeitung, 19.8.2014, S. 2.

Juli 2014

Mai 2014

  •  Die UHK-Studien Nr. 2 und Nr. 3 sind ab sofort unter der Rubrik Veröffentlichungen auf der UHK-Webseite als Pdf-Dokumente abrufbar.
  • Veröffentlichungen
  • Den Autor der UHK-Studie Nr. 3, Dr. Agilolf Keßelring, können Sie unter folgender E-Mailadresse erreichen: agilolf@hotmail.de
  • Rainer Blasius: Von der Wolfsschanze nach Pullach. Wie es dem späteren BND-Chef Gehlen gelang, die Seite zu wechseln, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 09.05.2014, S. 8.

 April 2014

 

März 2014

Dezember 2013

  •  Jörg Blank: Historiker durchleuchten Nazi-Seilschaften des BND. Studie Enge Verbindungen des Nachrichtendienstes zur NS-Zeit, Rhein-Zeitung, 06.12.2013.
  • Julian Raff: Gruselige Kontinuität. Vortrag über Verstrickungen des BND mit Altnazis, Süddeutsche Zeitung, 09.12.2013.
  • Jörg Blank: Der BND und seine Nazi-Seilschaften. Historikerkommission belegt die Verflechtung mit dem Bundesnachrichtendienst der ersten Jahre, Heilbronner Stimme, 05.12.2013.
  •  Jörg Blank: „Alte Kameraden“ beim BND, Münchner Merkur, 04.12.2013.
  • Stephan Reinecke: Kameraden unter sich. Ex-Nazis stellten Ex-Nazis an. Historiker ziehen Zwischenbilanz über die Naziverstrickungen des Bundesnachrichtendienstes, Die Tageszeitung, 04.12.2013.
  •  Jörg Blank: Der BND und die dunkle Geschichte der Nazi-Seilschaften, dpa, 3.12.2013
  • Andreas Förster: Mehr Transparenz, Berliner Zeitung, 3.12.2013.
  • BND-Chef verspricht Offenheit. Nachrichtendienst will als Konsequenz aus der NSA-Affäre transparenter werden, Märkische Allgemeine, 3.12.2013.
  • Nazi-Verganganheit des BND wird erforscht, Bild, 3.12.2013.

November 2013

Oktober 2013

Juli 2013

Juni 2013

Mai 2013

 April 2013
 Oktober 2012
  • Pressemitteilung der UHK: Kofrontation von MfS und BND in der frühen Bundesrepublik und DDR. Vereinbarung über eine Forschungskooperation der Unabhängigen Historikerkommission (UHK) und des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen (BStU)
  • UHK-Pressemitteilung vom 16. Oktober 2012

Februar 2012

  • Klaus-Dietmar Henke: Harsch ins Gericht gegangen. Kritische Anmerkungen zu einem nd-Artikel über eine Sonderveröffentlichung des Bundesnachrichtendienstes, in: Neues Deutschland 06.02.2012. (neues-deutschland.de)
  • Klaus-Dietmar Henke: Harsch ins Gericht gegangen

Januar 2012

November 2011

September 2011