Aktuelles

Oktober 2017

  • Susanne Meinl: Rezension zu Sabrina Nowack: Sicherheitsrisiko NS-Belastung. Personalüberprüfungen im Bundesnachrichtendienst in den 1960er Jahren (Veröffentlichungen der UHK, Band 4), sehepunkte, Ausgabe 17 (2017) Nr. 10
  • http://www.sehepunkte.de/2017/10/29321.html
  • Matthias Dohmen: Rezension zu Gerhard Sälter: Phantome des Kalten Krieges. Die Organisation Gehlen und die Wiederbelebung des Gestapo-Feindbildes “Rote Kapelle” (Veröffentlichungen der UHK, Band 2), Zeitschrift für Geschichtswissenschaft, Jg. 65 (2017), Heft 10, S. 903-904

September 2017

  • Matthias Willing: Rezension zu Christoph Rass: Das Sozialprofil des Bundesnachrichtendienstes. Von den Anfängen bis 1968 (Veröffentlichungen der UHK, Band 1), Zeitschrift für Geschichtswissenschaft, Jg. 65 (2017), Heft 9, S. 807-809

August 2017

Juli 2017

  • Günther K. Weiße: Rezension zu Armin Müller: Wellenkrieg. Agentenfunk und Funkaufklärung des Bundesnachrichtendienstes 1945 – 1968 (Veröffentlichungen der UHK, Band 5), Gesprächskreis Nachrichtendienste (GKND)
  • www.gknd.de/RZ-2017-08-04.pdf

Mai 2017

  • Matthias Willing: Rezension zu Ronny Heidenreich, Daniela Münkel und Elke Stadelmann-Wenz: Geheimdienstkrieg in Deutschland. Die Konfrontation von Staatssicherheit und Organisation Gehlen 1953 (Veröffentlichungen der UHK, Band 3), Zeitschrift für Geschichtswissenschaft Jg. 65. Heft 5 (2017), S. 493-495

April 2017

  • Christian Rau: Rezension zu Ronny Heidenreich, Daniela Münkel und Elke Stadelmann-Wenz: Geheimdienstkrieg in Deutschland. Die Konfrontation von Staatssicherheit und Organisation Gehlen 1953 (Veröffentlichungen der UHK, Band 3), sehepunkte, Ausgabe 17 (2017), Nr. 4
  • http://www.sehepunkte.de/2017/04/29517.html

Februar 2017

  • Michael Liebig: Spannende Forschungsergebnisse zur Vor- und Frühgeschichte des BND, Fachbuchjournal, 9. Jg, Heft 1 (2017), S. 18-20

Januar 2017

  • Heike Kampe: Die Schlacht der Geheimdienste, Potsdamer Neueste Nachrichten, 28.1.2017.
  • Lesetipp: “Geheimdienstkrieg in Deutschland”, rbb Kulturradio, 24.1.2017.

 

Dezember 2016

 

November 2016

  • Hannes Schwenger: Gehlens Jagd nach dem Phantom, Tagesspiegel, 23.11.2016.

 

Oktober 2016

  • Stefan Schröder: “Nicht nur Nazis zählen”. BND Historiker enthüllen Skandale und Seilschaften des Auslandsgeheimdienstes, Wiesbadener Kurier, 24.10.2016.
  • Eckart Lohse: Mein Freund, der Agent, Frankfurter Allgemeine Woche, 21.10.2016.
  • Frank Bösch: Dilettanten jagen Chimären, Die ZEIT, 20.10.2016.
  • Rainer Blasius: Fadenkreuz, Feuerwerk, Futtertrog. Der Gehlen-Dienst pflegte das Gestapo-Feindbild “Rote Kapelle” und unterschätzte die DDR-Staatssicherheit, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 18.10.2016.
  • Anselm Doering-Manteuffel: Ungehinderte Selbstrekrutierung. Erst Mitte der sechziger Jahre ging die Zahl des BND-Personals mit belasteter NS-Vergangenheit zurück, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 18.10.2016.
  • Agentenkrieg in Deutschland, 3sat – Kulturzeit, 11.10.2016.
  • Erich Schmidt-Eenboom: Das Gespenst eines zweiten Felfe, Neues Deutschland, 8.10.2016.
  • Klaus Wiegrefe: “Verstiegen und unsinnig”. Der BND ließ in den Fünfzigerjahren Hunderte Politiker, Militärs und Journalisten bespitzeln, Der Spiegel, 8.10.2016.
  • “Aufarbeitung der BND-Geschichte sollte weitergehen”, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 7.10.2016.

 

April 2016

  • Thomas Wolf: Die Anfänge des BND. Gehlens Organisation – Prozess, Legende und Hypothek, in: Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte 64 (2016), H. 2, S. 191-225.

 

Februar 2016

 

Dezember 2015

  • Gerhard Sälter: Rote Agenten unter uns. Operation “Fadenkreuz”: Wie die Vorläuferorganisation des BND den Gestapo-Mythos von der kommunistischen Roten Kapelle in die Nachkriegszeit rettete, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 28.12.2015, S. 6.