Am 15. Februar 2011 wurde vom Bundesnachrichtendienst (BND) eine Unabhängige Historikerkommission (UHK) berufen, um die Geschichte des BND, seiner Vorläuferorganisationen sowie seines Personal- und Wirkungsprofils von 1945 bis 1968 und des Umgangs mit dieser Vergangenheit aufzuarbeiten.

Der Historikerkommission gehören Prof. Dr. Jost Dülffer (Universität zu Köln), Prof. Dr. Klaus-Dietmar Henke (Technische Universität Dresden), Prof. Dr. Wolfgang Krieger (Universität Marburg) und Prof. Dr. Rolf-Dieter Müller (Militärgeschichtliches Forschungsamt Potsdam/Humboldt-Universität zu Berlin) an.

v.l.n.r.: Prof. Dr. Klaus-Dietmar Henke, Prof. Dr. Jost Dülffer, BND-Präsident Dr. Bruno Kahl, Prof. Dr. Wolfgang Krieger, Prof. Dr. Rolf-Dieter Müller

v.l.n.r.: Prof. Dr. Klaus-Dietmar Henke, Prof. Dr. Jost Dülffer, BND-Präsident Dr. Bruno Kahl, Prof. Dr. Wolfgang Krieger, Prof. Dr. Rolf-Dieter Müller

online

Dies ist die Website der Unhabhängigen Historikerkommission zur Erforschung der Geschichte des Bundesnachrichtendienstes 1945 bis 1968.

online am 5. Februar 2012